Archiv für Mai 2011

Stammheimer Links XXXIII

Samstag, 28. Mai 2011

Stammheimer Bezirksbeirat besucht Ayasofya Moschee

Der Countdown zum Stadtbahnstart läuft

Beleg für Stammheims schöne Seiten

Nächtliches Highlight

Freitag, 20. Mai 2011

In Stammheim ist auch nach Mitternacht noch nicht jeder ans Bett gefesselt. Mancher verlässt erst weit später seine Stammkneipe. Und – je nachdem wo man seine vier Wände gebaut oder gemietet hat – dann kann der Heimweg auch recht lang werden.

Und dann dieses Erlebnis:
Wir verlassen unseren lieben Wirt und beschleunigen langsam auf Heimweggeschwindigkeit. Ein gelbes langes Monstrum bremst neben uns. Die vordere Tür öffnet sich und ein freundlicher Fahrer fragt uns sinngemäß, ob er uns bei unserem Heimweg unterstützen könnte.
Hoppla: Das ist uns neu! Wir hatten zwar schon eine Begegnung mit einem kippenablegenden Fahrer an der LBBW, aber dass uns hier in so freundlichem Ton eine außerplanmäßige Mitfahrgelegenheit geboten wurde: Einfach – Entschuldigung – GEIL.
Vermutlich ist das dem Busfahrer sowieso untersagt und, wenn man ihn dabei erwischen würde, “xrkrgjwmpfllalal”.
Aber SOOO was von lieb und menschlich!!! Tausendmal Danke !

PS:
Könnte ja sein, die SSB oder der VVS suchen nun nach diesem vorschriftsvergessenen Mitarbeiter:
Wir werden alles bestreiten und WANN das war? … Uninteressant…
Aber diesem lieben Menschen die allerbesten Wünsche!

Feuerwehrhocketse in Stammheim am 28. und 29. Mai 2011

Mittwoch, 18. Mai 2011

Letztes Jahr musste die Feuerwehrhocketse wegen der U15-Baustelle auf das Gelände des TV Stammheim ausweichen. Dieses Jahr kann man glücklicherweise wieder auf dem angestammten Platz vor und im Feuerwehrhaus in der Korntaler Straße feiern, und zwar am Samstag dem 28.05. und Sonntag dem 29.05.2011. Dadurch wird diese, nach dem Verlust der Sonnwendfeier, wohl letzte Stammheimer Traditionsveranstaltung neben dem Weihnachtsmarkt wieder deutlich aufgewertet.

Auch gibt es am angestammten Ort deutlich bessere Möglichkeiten, einer durchziehenden Schlechtwetterfront auszuweichen als auf dem letztjährigen Ausweichplatz. Und neben Altbewährtem wie dem Weisswurst-Frühstück am Sonntag gibt bei gibt es auch noch neue Aktionen wie das “Feuerwehr-Schnitzel” und weitere Highlights und Vorführungen der Feuerwehr. Das komplette Programm für das Wochenende gibt es auf der Website der Feuerwehr Stammheim.

Ergo: Termin im Kalender vermerken und hingehen. Das Team der Feuerwehr freut sich über regen Besuch – und Spaß macht die gesellige Veranstaltung auf jeden Fall!

Stammheimer Links XXXII

Donnerstag, 12. Mai 2011

Bewohner von Stammheim-Süd erhalten Vorgriffsrecht

Wünsche für den Stadtbezirk

Poppenweiler Str.: Am scharfen Eck ist langsam fahren angesagt

Stolpersteine gegen das Vergessen

Sonntag, 08. Mai 2011

Kennt ihr eigentlich Stolpersteine?

Ich hatte vor Jahren mal etwas darüber gelesen und die Stolpersteine dann in die Wissensschublade mit der Aufschrift “Allgemeinwissen, das man vielleicht einmal im Schaltjahr rauskramen kann” versenkt. Durch einen Artikel im Stuttgarter Amtsblatt bin ich vor einiger Zeit wieder auf das Thema gestoßen und habe mich gefragt, ob es in Stammheim eigentlich auch Stolpersteine gibt.

Wer noch nicht weiß, was Stolpersteine sind, dem hilft unter anderem der entsprechende Artikel auf Wikipedia weiter:

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden vor den letzten frei gewählten Wohnorten der NS-Opfer niveaugleich in das Pflaster des Gehweges eingelassen.

Angeregt durch den Zeitungsartikel habe ich recherchiert, und tatsächlich gibt es in Stuttgart über 500 Stolpersteine, vier davon auch in Stammheim. Unter anderem auch da, wo ich schon oft achtlos vorbeigegangen bin und sie gar nicht bemerkt habe.

Hier die Standorte:

Frobeniusstr. 10 für Karl Bauch
Kornwestheimer Str. 9 für  Paul Stiefel
Kornwestheimer Str. 52 für Karl Albert Motzer
Münchinger Str. 5 für Gustav Stange
(Quelle: www.stolpersteine-stuttgart.de)

Achtet doch mal darauf, wenn ihr dort nächstes Mal vorbeikommt. Ach ja, und sollte zufällig jemand auf den Kalender geschaut haben: Es ist kein Zufall, dass dieser Beitrag ausgerechnet heute erscheint.

BW-Bank / LBBW Stammheim: Serviceabbau in Stammheim

Mittwoch, 04. Mai 2011

Bei der BW-Bank war ich schon Kunde, als sie noch Landesgirokasse hieß und die örtliche Filiale an der Ecke Freihofstr. / Korntaler Str. war. Heute ist in den Räumen ein Kinderhort – ich bin mir nicht sicher, ob die Filiale öfter umgezogen ist als die Bank umfirmiert hat, denn zwischenzeitlich war die Filiale auch mal in den Räumen einer heutigen Apotheke, wenn ich mich nicht irre. Ist eine lange Zeit, eine sehr lange. Nun bin ich selbst nicht der Typ, der ständig zur Bank rennt und irgendwelche Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchte, und mein Konto führe ich schon seit vielen Jahren nahezu ausschliesslich via Online-Banking. Hier ist die BW-Bank auch recht weit vorne dabei, was die Geschwindigkeit von Online-Überweisungen und sonstigen Aufträgen betrifft sowie in Sachen Übersichtlichkeit und Handling des Online-Portals – im Gegensatz zu anderen Banken, bei denen ich auch noch Online-Konten pflege.

Und so ganz nebenbei habe ich einen kleinen Tick: Ich sammle Kleingeld, also Münzgeld, immer zuhause und bringe alle paar Wochen das ganze Geraffel zur Bank, solange ich es noch tragen kann. Das war bis vor kurzem bei der BW-Bank in Stammheim auch völlig problemlos möglich, einfach mit dem Schwerlasttransporter mit dem Kleingeld ab zur Bank und auf das eigene Konto einzahlen. Die Münzen wurden direkt vor Ort durch die Geldzählmaschine gejagt, die Summe wurde dem Konto sofort gutgeschrieben.

Das war einmal. Seit dem Umbau der Filiale Ende 2010 ist dieser Service in Stammheim Geschichte. Zwar kann man sein Kleingeld nach wie vor dort abgeben, aber es wird an Ort und Stelle in eine bessere Plastiktüte (von der Bank Safebag genannt) verfrachtet, der dann noch eine unterschriebene Erklärung des Kunden beigelegt wird:

Auf meine Anfrage per E-Mail wegen der Einschränkung dieses Kundenservices erhielt ich telefonisch die Auskunft, dass man Kleingeld sehr gerne auch weiterhin vor Ort entgegennehmen, in Anwesenheit des Kunden zählen und sofort dem Konto gutschreiben werde – und zwar in der Filiale in Zuffenhausen.

Tja, nur wohne ich eben nicht in Zuffenhausen. Ich hätte diesen Service auch gerne weiterhin in Stammheim.

Stammheimer Links XXXI

Sonntag, 01. Mai 2011

JVA: Neubau der Gebäude 3 – 5 mit insgesamt 559 Haftplätzen

Schachtgeklapper nervt Nachbarn

Zum sechsten Mal in kurzer Folge wurde das Ortsschild beschädigt

Deckel in der Freihofstraße gedämmt

Pläne für Freihofplatz geraten ins Stocken